weather-image
16°

Arbeiten am Eisenrichterberg schreiten voran: Steilböschung an der B20 gesichert

2.3
2.3
Bildtext einblenden
Die Wand ist gesichert, mit Spritzbeton versehen. Mitte November soll der Bauabschnitt abgeschlossen werden. (Foto: Kilian Pfeiffer)

Bischofswiesen – Die Sicherung der Steilböschung am Eisenrichterberg an der B 20 ist fertiggestellt. Das teilte Florian Paukner, Leiter Abteilung Konstruktiver Ingenieurbau am Staatlichen Bauamt Traunstein, auf Anfrage des »Berchtesgadener Anzeigers« mit.


Seit Wochen wird der Verkehr auf diesem Abschnitt mit einer Ampelregelung gelenkt. Bagger ergänzen momentan den Bereich unterhalb der Steilböschung zur Straße hin mit einer Natursteinmauer.

Anzeige

Vergangene Woche musste die Baustelle ruhen, sagt Paukner. »Firmeninterne Gründe« hätten zu der Verzögerung geführt. Derzeit liege die Baufirma »etwas hinter dem Zeitplan«.

Der Ingenieur erwartet, dass die Bauarbeiten spätestens in der 47. Kalenderwoche abgeschlossen werden können, das ist die Woche von Montag, 16., bis Sonntag, 22. November. Nach aktuellem Stand werden die Kosten für den Bauabschnitt am Eisenrichterberg rund 275.000 Euro betragen.

Für das kommende Jahr plant das Staatliche Bauamt Traunstein den letzten Abschnitt, der laut Paukner voraussichtlich Anfang März 2021 beginnen und das ganze Jahr dauern wird. kp


Einstellungen