weather-image
29°

Arbeiten an der B306 verlaufen nach Plan

4.3
4.3
Bildtext einblenden
Aufgrund der Bauarbeiten wird die Bundesstraße auch dieses Wochenende für den Verkehr gesperrt sein. (Foto: Wegscheider)

Inzell – Derzeit wird der Fahrbahnbelag auf der B306 in Inzell zwischen der Ortsmitte und dem Ortsteil Boden erneuert. Die Strecke zwischen dem Eisstadion und der Einfahrt bei der Tankstelle ist bereits fertig.


»Die Erneuerung der Bundesstraße läuft nach Plan«, betonte Bauleiter Ivica Grgic im Gespräch mit dem Traunsteiner Tagblatt. »Dank des guten Wetters kommen wir mit den Asphaltierungsarbeiten gut voran.«

Anzeige

Die Asphaltdecke wird dann zwischen vier und zehn Zentimeter hoch werden, je nach Notwendigkeit. An einigen Stellen war es wichtig, die Fahrbahn zu verstärken. Lediglich in der Ortsmitte genügt eine Asphaltdicke von vier Zentimetern. Auf der übrigen Strecke werden bis zu zehn Zentimeter eingebaut.

Ivica Grgic ist zuversichtlich, dass die Arbeiten bis Ende des Monats abgeschlossen sind. »Es kommt natürlich immer auf das Wetter an, doch da sieht es gut aus. Ende dieser Woche ist dann die Bundesstraße asphaltiert und am Montag beginnen wir mit der Kreuzung oberhalb des Eisstadions bei der Einmündung von Ruhpolding.«

Ab kommenden Dienstag werden dann die 26 Zufahrten zur Bundesstraße in Angriff genommen. Viel Zeit nimmt auch die Regenrinne zum Randstein hin in Anspruch. Zur Unterstützung der Arbeiten war auch die STRABAG München vor Ort, um die Bundesstraße schnell wieder für den Verkehr befahrbar zu machen.

Während des Wochenendes bleibt die B 306 allerdings gesperrt, lediglich Anlieger dürfen die Straße benutzen, um zu ihren Häusern zu gelangen. hw