weather-image

ARD-Thriller setzt sich gegen Samstagabend-Shows durch

0.0
0.0
ARD-Krimi "Sanft schläft der Tod"
Bildtext einblenden
Matthias Brandt als Kindesentführer. Foto: Esteve Franquesa Parareda/ARD Degeto Foto: dpa

»Sanft schläft der Tod« mit Matthias Brandt machte am Samstagabend das Rennen. Dahinter: die vierte Ausgabe von »Das Supertalent«.


Berlin (dpa) - Matthias Brandt als kalt wirkender Kindesentführer hat dem Ersten den Quotensieg am Samstagabend gebracht. Im Schnitt 6,09 Millionen Zuschauer schalteten den auf der Ostsee-Insel Rügen spielenden Thriller »Sanft schläft der Tod« ein, was einem Marktanteil von 20,8 Prozent entsprach.

Anzeige

Weiteren 4,23 Millionen Zuschauern stand der Sinn nach einer RTL-Show: Sie entschieden sich für die vierte Ausgabe von »Das Supertalent« - ein Anteil von 14,5 Prozent. Für die ZDF-Show »Nena - Nichts versäumt« zum 40-jährigen Bühnenjubiläum der Musikerin interessierten sich im Schnitt 3,01 Millionen Menschen (10,5 Prozent).

Der Science-Fiction-Klassiker »Star Wars: Episode V - Das Imperium schlägt zurück« von 1980 lockte 2,01 Millionen Zuschauer zu ProSieben (7,0 Prozent). Auf Kabel eins kam die ab 20.15 Uhr gezeigte Episode der US-Krimiserie »Hawaii Five-0« auf 1,10 Millionen Zuschauer (3,7 Prozent).

Den Actionfilm »2 Guns« auf Vox sahen 0,94 Millionen (3,2 Prozent), das Fantasy-Abenteuer »The Quest - Der Fluch des Judaskelch« auf RTL II 0,71 Millionen Zuschauer (2,4 Prozent). Für die Krimikomödie »Kill The Boss 2« auf Sat.1 interessierten sich lediglich 0,53 Millionen Zuschauer (1,8 Prozent).