weather-image
14°

Aufregung um geheime Informationen

0.0
0.0
Aufregung um geheime Informationen
Bildtext einblenden
Länder, die bekannt sind für sehr niedrige Steuern und Steuertricks, nennt man auch Steuerparadiese. Foto: Horst Ossinger/dpa Foto: dpa

Paradiesische Dokumente, das klingt gut. Auf Englisch: Paradise Papers (gesprochen: päredeis päipers). Was da wohl drin steht? Bei dem hübschen Namen doch sicher etwas Schönes!


Geht so, sagen gerade einige Politiker, Prominente und Firmen auf der ganzen Welt. Denn: In den Dokumenten tauchen ihre Namen auf.

Anzeige

Es geht dabei um Tricks, mit denen die Firmen und die bekannten Menschen versucht haben sollen, Steuern zu sparen. Mit Steuern ist Geld gemeint, das jeder an den Staat zahlen muss. Davon kann der Staat zum Beispiel Straßen bauen und Lehrer bezahlen.

Länder, die bekannt sind für sehr niedrige Steuern und Steuertricks, nennt man auch Steuerparadiese. Daher haben die Dokumente ihren Namen. Darin steht nun, wer beim Tricksen mitgemacht hat. Veröffentlicht wurden die Informationen am Sonntag von Reportern. Woher diese ihre Infos genau haben, war aber erst mal nicht klar.

Verboten sind die Geldspar-Tricks nicht unbedingt. Trotzdem hätten manche Leute, die mitgemacht haben, dass wohl lieber geheim gehalten. Denn so wurde jetzt klar: Die Leute wollten mehr von ihrem Geld behalten, anstatt es an den Staat zu geben.

«Das sind Menschen, die genug Geld haben und trotzdem noch mehr wollen», sagt Tobias Hauschild. Er arbeitet für eine Hilfsorganisation und ist Experte für Steuern. Er meint: Was die Menschen gemacht haben, ist ungerecht.

Auch andere Leute sehen das so. Sie finden es super, dass die Reporter die Dokumente teilweise veröffentlicht haben. Manche sagen aber auch: Was die Reporter gemacht haben, ist kriminell. Denn die Dokumente hätten sie nicht veröffentlichen dürfen.

Tobias Hauschild meint: «Es muss klarere Regeln geben.» Dann würden viele Leute solche Tricks gar nicht erst mitmachen.

SZ-Link zur Veröffentlichung

SZ-Link zur Recherche

ICIJ-Infos