weather-image

Aufstieg trotz Führung verpasst

0.0
0.0

Einen insgesamt verdienten 3:2-Sieg feierte die dritte Mannschaft des FC Töging in Erlstätt im Relegationsspiel um den Aufstieg in die A-Klasse gegen den FC Ramsau. Beide Mannschaften wurden in ihren Spielklassen Zweite und trafen somit am letzten Sonntag aufeinander.


Beide Mannschaften wagten vor 300 Zuschauern zunächst nicht viel. Die Töginger agierten, während die Ramsauer nur reagierten. Acht Minuten lang spielte sich das Geschehen auf dem großen Erlstätter Fußballplatz zumeist im Mittelfeld ab. Töging gab in der neunten Minute den ersten Torschuss ab, den jedoch Ramsaus Goalie Michael Wagner sicher fing. In der 15. Minute hatten die Ramsauer Glück, als Stefan Mutschler und Patrick Spermann eine gute Möglichkeit förmlich vertändelt haben. Als sich die Töginger offensichtlich zu sicher fühlten, schlug Mittelstürmer Maximilian Rehlegger erstmals zu und zog nach einem schnellen Angriff zum 1:0 ab. Nach dem überraschenden Rückstand verloren die Töginger für einige Zeit ihre spielerische Linie, was die Ramsauer jedoch zunächst nicht nutzten. Doch in der 27. Minute führte wieder einer der schnellen Konterangriffe der Weber-Elf zum 2:0. Dabei sah jedoch der Töginger Schlussmann wie einige weitere Male äußerst unglücklich aus. Der Schuss von der Strafraumecke ging zwar in die lange Ecke und setzte auch noch auf, doch er schien gut haltbar.

Anzeige

Der klare Rückstand weckte offensichtlich die Lebensgeister des Gegners und so kam es in der 33. Minute zunächst zu einem Pfostenschuss durch Thomas Wimmer und einer weiteren Möglichkeit von Dominik Frank. Doch noch hatten die Ramsauer Glück, nicht den Anschlusstreffer hinnehmen zu müssen. Die nächste Chance erspielte sich erneut Rehlegger, doch dieses Mal wehrte Tögings Schlussmann den Schuss zur Ecke ab. Der Zweite der B-Klasse Gruppe 4 hatte weiterhin etwas mehr vom Spiel und hätte in der 39. Minute verkürzen können, als Maximilian Haider eine gute Möglichkeit in die Wolken versiebte.

Wenige Momente vor der Halbzeitpause schoss Tögings Keeper einen neuerlichen Bock, der Wagner in eine Topsituation brachte. Wagner machte alles richtig und überlupfte den Torhüter. Doch der Ball sprang vor dem Tor auf und flog über die Latte. Mit dem möglichen 3:0 so kurz vor dem Seitenwechsel wäre die Begegnung wohl anders verlaufen. So aber baute sich der Gegner in der Pause wieder auf und zeigte dies von Beginn der zweiten Spielhälfte an. Vor allem die Einwechslung des lange verletzten Ex-Landesligaspielers Markus Leipholz sollte dem Spiel die entscheidende Wende geben. Vorerst jedoch vergab Töging drei Chancen in Folge. Aber in der 59. Minute verkürzte Thomas Fernandez mit einem Kopfball in die lange Ecke zu einem ungünstig frühen Zeitpunkt. Drei Minuten später führte ein Handspiel zu einem Elfmeter, den Leipholz sicher zum Ausgleich verwandelt hat. Jetzt war beim FC Ramsau Moral gefragt, die auch bewiesen wurde. In der 75. Minute folgte wieder ein Fehler des Töginger Torhüters, nur mit Glück geriet die Mannschaft nicht neuerlich in Rückstand. In der 82. Minute setzte Wagner zu einem Kopfball an, der knapp neben das Tor ging.

Vier Minuten vor dem Abpfiff des souveränen Schiedsrichters passierte es schließlich: Leipholz traf zum zweiten Mal und stellte das Ergebnis damit auf 3:2. Ramsau warf nun mit dem Mut der Verzweiflung alle Kräfte nach vorne und fast wäre Korbinian Dieterich noch das 3:3 gelungen. Doch es blieb beim knappen Sieg des FC Töging, der die Ramsauer Mannschaft in eine tiefe Enttäuschung versetzt hat. In einem weiteren Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die B-Klasse besiegte der SV Marzoll den TuS Mettenheim II mit 3:1. Damit wird die B-Klasse mit Aufsteiger SC Anger II, FC Bischofswiesen II, Aufsteiger SV Marzoll, Absteiger SG Schönau II und dem FC Ramsau eine wohl sehr interessante.

FC Ramsau: Michael Wagner; Andreas Zörner, Franz Piatke, Andreas Hackl, Korbinian Dieterich, Martin Zechmeister (67. Vinzenz Weber), Korbinian Stöckl, Joseph Wagner, Thomas Aschauer (46. Hans Resch/81. Marius Mackamul), Maximilian Rehlegger, Stefan Votz. cw