weather-image

Auftakt nach Maß für BSV Berchtesgaden 1

0.0
0.0
Bowling Sportverein Berchtesgaden im Bayerischen Clubpokal: Auftakt nach Maß für BSV
Bildtext einblenden
Trotz der Niederlage zeigte die Jugend des BSV Berchtesgaden eine ordentliche Leistung (v.l.): Gegner Highroller Rosenheim 3, Jannis Nilius, Matthias Puritscher und Philipp Kortenacker. (Foto: privat)

Der Bowling Sport Verein Berchtesgaden ist mit drei Teams in die erste Runde des bayerischen Clubpokals gestartet. In Südbayern nehmen diese Saison 51 Mannschaften teil.


Durchgeführt wird ein K.o.-System, in dem zwei Trios gegeneinander antreten. Gespielt werden maximal sieben Spiele. Das Team, das zuerst vier Spiele für sich entscheidet, zieht in die nächste Runde ein. Außerdem qualifizieren sich noch die acht besten Verlierer.

Anzeige

Der BSV Berchtesgaden 1 in Besetzung mit Ludwig Brunnhuber (193 Schnitt), Marcus Millonig (204 Schnitt) und Walter Lämmermeyer (224 Schnitt) war auf der Dream Bowl Palace Anlage in München zu Gast. Gegner war die Mannschaft BC Bavaria Unterföhring 4. Berchtesgaden hinterließ von Beginn an einen sicheren Eindruck auf der Bahn und gewann am Ende deutlich mit 4:0.

Die zweite Mannschaft in Besetzung mit Christoph Gruber (172 Schnitt), Hans Kortenacker (177 Schnitt) und Andreas Hölzl (186 Schnitt) spielten auf der Hollywood Anlage in München gegen den BC Werdenfels 3. Der Abend begann mit leichten Vorteilen für Berchtesgaden, doch Werdenfels konnte immer wieder ausgleichen.

So stand es vor der letzten Partie 3:3. Bis zum letzten Frame konnte sich kein Team entscheidend absetzen. So gelang Hans Kortenacker als letzter Spieler der wichtige Wurf, der für den knappen 4:3-Erfolg sorgte.

Der BSV Berchtesgaden 3 war zum ersten Mal ein reines Jugendteam. In Besetzung mit Matthias Puritscher (153 Schnitt), Jannis Nilius (155 Schnitt) und Philipp Kortenacker (168 Schnitt) wusste man bereits vor der Begegnung gegen Highroller Rosenheim 3, dass es nicht einfach werden würde.

Die Jugend zeigte über weite Strecken eine ordentliche Leistung, konnte dem Gegner aber am Ende keine Paroli bieten. Dennoch war Vorstand Hans Kortenacker mit seiner Jugend zufrieden, denn immerhin sammelte man hier weitere Erfahrungen für die Zukunft. fb

Italian Trulli