weather-image

Aufträge für Kinderkrippe

Traunstein. Für den Neubau der Kinderkrippe an der Vonfichtstraße und für die Planungsarbeiten für den Kanal- und Straßenbau 2014 hat der Stadtrat weitere Aufträge vergeben. Mit den Bauarbeiten für die Kinderkrippe wurde am 9. April begonnen. Nach dem ersten und zweiten Ausschreibungspaket sind gut 80 Prozent der Bauleistung mit einem Volumen von 2,51 Millionen Euro vergeben. Was besonders erfreulich ist: Der Kostenanschlag liegt derzeit noch im Rahmen der Berechnung.

Um die Schlosserarbeiten haben sich sechs der zwölf zur Submission eingeladenen Firmen beworben. Den Zuschlag für knapp 87 000 Euro bekam die Firma Bichlmeier aus Mühldorf als günstigster Bieter. Die Firmen aus dem Landkreis Traunstein waren allesamt teurer (bis zu 127 000 Euro). Die Firma Stieber Rolladenbau in Bad Reichenhall bekam den Zuschlag für die Sonnenschutzarbeiten. Die Angebotssumme beträgt knapp 15 000 Euro. Auch hier waren die beiden Anbieter aus dem Landkreis Traunstein mit über 18 000 bzw. knapp 24 000 Euro Angebotssumme zu teuer. Bei den Estricharbeiten kam die Firma Bantscheff aus Pirach mi 24 500 Euro zum Zug. Das größte Auftragsvolumen im Rahmen dieser Submission hatte das Gewerk Trockenarbeiten und mobile Wände. Günstigster Bieter war die Firma Steinlehner in Neuötting, die den Zuschlag für 104 000 Euro bekam.

Anzeige

Vergeben hat der Stadtrat in der Sitzung auch die Ingenieurarbeiten für die im nächsten Jahr vorgesehenen Straßen- und Kanalbaumaßnahmen. Die Aufträge erhielten die Planungsgruppe Strasser und Partner (Obere Hammerstraße Nord), Stefanutti & Habl (Katharinenstraße und Pinerolo-straße), Sextl (Theresienstraße und das Büro SAK (Breslauer Ring). -K.O.-