weather-image
26°

Ausweichmanöver und Frontal-Crash: Drei Verletzte

Foto: FDL/AKI

Grabenstätt – Zu einer Dreifachkollision kam es am Dienstagabend gegen 20.20 Uhr auf der Staatsstraße 2096 bei Grabenstätt an der Abzweigung nach Marwang. Dabei wurden drei Personen zum Glück nur leicht verletzt.


Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte eine 53-jährige Bad Aiblingerin von Marwang kommend nach links in Richtung Autobahn abbiegen.

Anzeige

Doch dabei übersah sie offensichtlich einen 18-jährigen Chieminger, der in Richtung Chieming unterwegs war. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der junge Fahrer nach links aus und kollidierte auf der Gegenfahrbahn frontal mit einem 61-jährigen Grabenstätter, der auf der Linksabbiegespur in Richtung Marwang stand.

Glücklicherweise wurden alle drei Fahrzeuginsassen nur leicht verletzt und vorsorglich mit dem Rettungsdienst in das Klinikum Traunstein eingeliefert. Die Freiwillige Feuerwehr Grabenstätt war vor Ort und regelte unter anderem den Verkehr, da die Staatsstraße während der Bergungsarbeiten nur auf einer Fahrbahn befahrbar war.

Erstmeldung:

Am Dienstag Abend kam es gegen 20.20 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2096 mit mindestens zwei beteiligten Fahrzeugen. Ein Seat befuhr die St 2096 in Richtung Chieming. Auf Höhe der Abfahrt auf die TS3 kam es aus noch unbekannten Gründen zu einem frontalen Zusammenstoß mit einem Ford, der aus Richtung Chieming kam und verkehrsbedingt stehen bleiben musste, da dieser links abbiegen wollte.

Genauere Angaben konnte die Polizei vor Ort noch nicht machen, wird aber nachberichten. Bei dem Aufprall wurden zwei Personen im Seat und eine Person im Ford leicht verletzt. Die Feuerwehr Grabenstätt musste im Unfallbereich die Verkehrsregelung übernehmen und die Unfallstelle säubern. Die Polizei Traunstein nahm den Unfall auf.

FDLnews/AKI