Ausweitung des Testangebots: Pfarrzentrum St. Zeno als neue Anlaufstelle

Bildtext einblenden
Oberbürgermeister Dr. Christoph Lung (l.) und 3. Bürgermeister Hans Hartmann (r.) bedankten sich beim Kreisgeschäftsführer des Malteser Hilfsdienstes Berchtesgadener Land Michael Soldanski sowie bei der Leiterin des Schnelltest-Zentrums Elke Schulze stellvertretend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Unterstützung. Foto: Stadt Bad Reichenhall

Bad Reichenhall – Am heutigen Montag ging das neue Schnelltest-Zentrum im Pfarrzentrum St. Zeno in Betrieb. Oberbürgermeister Dr. Christoph Lung machte sich am Eröffnungstag ein Bild von der neuen Einrichtung und bedankte sich herzlich bei allen Beteiligten.


Unter anderem beim Kreisgeschäftsführer des Malteser Hilfsdienstes Berchtesgadener Land Michael Soldanski stellvertretend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Malteser Hilfsdienstes und der BRK-Bereitschaft Bad Reichenhall sowie bei der Leiterin des Schnelltest-Zentrums Elke Schulze für ihren Einsatz und die tatkräftige Unterstützung.

Besonderer Dank gilt der Katholischen Stadtkirche mit Stadtpfarrer Markus Moderegger und Verwaltungsleiter Nikolai von Faltin, die die Räume des Pfarrzentrums unkompliziert zur Verfügung stellen. Dies stellt einen wichtigen Beitrag zum Gesundheitsschutz dar und unterstreicht die gute Zusammenarbeit im Sinne gegenseitiger Unterstützung. Wie 3. Bürgermeister Hans Hartmann berichtete, wurde das zusätzliche Angebot im Pfarrzentrum St. Zeno in der Salzburger Str. 29a schon am Startvormittag sehr gut angenommen.

Geöffnet ist das Schnelltest-Zentrum von Montag bis Freitag von 9.00 bis 16.00 Uhr, am Samstag von 9.00 bis 14.00 Uhr sowie am Sonntag von 9.00 bis 12.00 Uhr. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

fb/red