Autofahrer entzieht sich der Verkehrskontrolle

Bildtext einblenden
Foto: Bundespolizei Freilassing

Trostberg - In den frühen Morgenstunden des 17. Oktobers sollte ein 44-Jähriger aus dem Gemeindebereich Trostberg einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Fahrzeugführer missachtete das Anhaltesignal und beschleunigte im Gegenzug sein Fahrzeug.


Nach nur wenigen hundert Metern kam der Fahrzeuglenker mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in einem Wohngebiet bei einer Weggabelung von der Fahrbahn ab und krachte mit seinem Fahrzeug in einen Gartenzaun.

Der Grund für die Flucht wurde den Beamten schnell klar. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille, weshalb im Anschluss an die Unfallaufnahme eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Weiter wurde festgestellt, dass es sich bei der mitgeführten Fahrerlaubnis um eine Fälschung handelte.

Der Fahrzeugführer wurde durch den Unfall zum Glück nicht verletzt. Am Gartenzaun und am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Gegen den Fahrzeuglenker wurden ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung eingeleitet.

fb/red