weather-image

»Bad Banks« startet im TV überschaubar

0.0
0.0
Bad Banks
Bildtext einblenden
Die ehrgeizige Jungbankerin Jana Liekam (Paula Beer) versucht, sich in der harten Finanzwelt zu behaupten. Foto: Ricardo Vaz Palma/ZDF Foto: dpa

Neue Serie, neues Glück: Die Globalisierungsstory »Bad Banks« erregt im Netz bereits Aufmerksamkeit, im konventionellen TV verläuft der Start unspektakulär. Starke Werte hatte dagegen wie üblich der »Bergdoktor«.


Berlin (dpa) - Die neue TV-Serie »Bad Banks« hat am Donnerstag auf Arte einen durchschnittlichen Start hingelegt, im Netz aber schon viele Anrufe generiert.

Anzeige

Die erste der insgesamt sechs Episoden der Serie mit Paula Beer als junger Bankerin, in der es um das raue Klima in der globalisierten Finanzwelt geht, sahen um 20.15 Uhr 430.000 Zuschauer (Marktanteil: 1,3 Prozent). Bei der vierten Episode ab etwa 23 Uhr waren noch 340.000 (2,0 Prozent) dabei. Folge fünf und sechs stehen am Freitag auf dem Programm.

In den Mediatheken von Arte und ZDF wurden bis Donnerstag seit dem 22. Februar rund 1,3 Millionen »Bad Banks«-Abrufe verbucht, teilten die Sender mit. Wie lange die jeweils dauerten, ist nicht bekannt. Abrufe über mobile Geräte sind dabei nicht berücksichtigt. Das ZDF zeigt die Serie von Samstag bis Montag.

In einer völlig anderen Liga spielte wie üblich am Donnerstag um 20.15 Uhr die ZDF-Reihe »Der Bergdoktor«. Die jüngste Folge mit Hans Sigl als Alpenarzt Dr. Martin Gruber wollten 6,73 Millionen Zuschauer (20,4 Prozent) sehen.

Gegen ihn hatte der Hauptkonkurrent »Kommissar Dupin« im Ersten mit seinem Film »Bretonisches Leuchten« das Nachsehen. Für den Krimi mit Pasquale Aleardi entschieden sich 4,22 Millionen Zuschauer (12,8 Prozent) - die »Tagesschau« im Ersten hatte zuvor 4,98 Millionen Zuschauer (15,9 Prozent).

Recht gut lief es für die ProSieben-Castingshow »Germany's next Topmodel«, auf die 2,85 Millionen Zuschauer (9,8 Prozent) entfielen - beim jüngeren Publikum zwischen 14 und 49 Jahren betrug der Marktanteil sogar 21 Prozent, der beste Wert seit fünf Jahren.

Die RTL-Serie »Der Lehrer« sahen 2,70 Millionen Zuschauer (8,2 Prozent), die Sat.1-Krimiserie »Criminal Minds« 1,92 Millionen (5,8 Prozent), die Vox-Komödie »R.E.D. 2 - Noch älter. Noch härter. Noch besser« 1,76 Millionen (5,7 Prozent) und den ZDFneo-Krimi »Das Duo: Echte Kerle« 1,15 Millionen (3,5 Prozent).

Im Jahresschnitt 2018 liegt das ZDF unter den deutschen Fernsehsendern bislang mit einem Marktanteil von 14,4 Prozent vorn. Es folgt das Erste mit 12,8 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,1 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (5,7 Prozent), Vox (4,8 Prozent), ProSieben (4,1 Prozent), Kabel eins (3,2 Prozent), ZDFneo (3,1 Prozent) sowie RTL II (3,0 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

Bad Banks