weather-image
25°

Baden trotz Corona

0.0
0.0
Schwimmbäder
Bildtext einblenden
In Schwimmbädern ist Chlor im Wasser. Das ist eine Art Desinfektionsmitteln. Foto: Christian Charisius/dpa Foto: dpa

Wenn es draußen richtig warm wird, denkst du bestimmt: ab ins Wasser. Doch ist das Baden wegen des Coronavirus derzeit überhaupt erlaubt? Ja, wenn du ein paar Regeln beachtest.


Wer sich krank fühlt oder ist, darf zum Beispiel nicht schwimmen gehen. Außerdem ist es wichtig, Abstand zu halten zu anderen Schwimmern - und zwar im Wasser und vor allem an Land.

Anzeige

Im Schwimmbad musst du dir wenig Sorgen machen. Dort bereiten Mitarbeiter das Wasser ständig auf. So befindet sich zum Beispiel Chlor darin. Das ist eine Art Desinfektionsmittel, das gegen Viren und Bakterien schützt.

Bei kleinen, natürlichen Badeteichen ist es besser, vorsichtig zu sein. Denn im Wasser gibt es keine Desinfektionsmittel. Somit besteht ein gewisses Risiko, dass sich Menschen hier anstecken können.

In größeren Naturgewässern, also Badeseen oder in Nordsee und Ostsee, gibt es sehr viel Wasser. Durch die Verdünnung ist sehr unwahrscheinlich, dort in Kontakt mit dem Virus zu kommen, sagen Fachleute.