weather-image

Bau der Ortsumfahrung: B304 bei Obing für zwei Wochen voll gesperrt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Obing – Am Montag, den 24. Juni, beginnen die Erdarbeiten für den Neubau der Obinger Ortsumfahrung im Nahbereich der B304 auf Höhe des Weilers Autschachen westlich von Neustadl. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 5. Juli an.


Für die Arbeiten bei Autschachen muss die Bundesstraße in der Zeit vom 24. Juni bis voraussichtlich zum 5. Juli für zwei Wochen komplett für den Verkehr gesperrt werden.

Anzeige

Während dieser Zeit wird der Verkehr großräumig umgeleitet. Die Umleitung führt ab Rabenden über die Kreisstraße TS 31 nach Kienberg und von dort über die Staatsstraße 2357 in Richtung Schnaitsee. Beim Kreisverkehr Kreuzstraße wird der Verkehr über die Staatsstraße 2360 in Richtung Frabertsham zurück zur B304 geleitet.

Während der 14-tägigen Vollsperrung finden Erdarbeiten auf Höhe des Weilers Autschachen statt. Hierzu wird in dem zum Bau der Ortsumfahrung Obing notwendigen Trassenbereich auf einer Länge von rund 500 Meter die Erde abgetragen und das Gelände entsprechend dem späteren Verlauf der Umgehung modelliert.

Bildtext einblenden
Foto: Staatliches Bauamt Trausntein

Aufgrund der Nähe des Erdabtrags zur bestehenden Bundesstraße müssen die Baggerarbeiten teilweise von der Bundesstraße aus durchgeführt werden. Ebenso muss der Baustellenverkehr über diese abgewickelt werden und es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Steine und Erdklumpen, auch außerhalb der Arbeitszeit, lösen und die Verkehrssicherheit im Zuge der B304 beeinträchtigen. Daher ist eine Vollsperrung der Bundesstraße in diesem Bereich erforderlich.

Während der Vollsperrung sollten Verkehrsteilnehmer aufgrund der weiträumigen Umleitung mehr Zeit für ihre Fahrten einplanen.

red/Pressemeldung Staatliches Bauamt Traunstein