weather-image

Bauarbeiter verstorben

Schönau a. Königssee (ml) - Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei mussten am Montagnachmittag gegen 16.45 Uhr in die Schönau ausrücken, wo ein 43-jähriger Handwerker auf einem Hausdach leblos zusammengebrochen war (wir berichteten). Der Hausbesitzer fand den bewusstlosen Mann, leistete sofort Erste Hilfe und setzte einen Notruf ab. Notarzt und Rettungsassistenten konnten über das Gerüst zum Patienten aufsteigen und den akut intern erkrankten Mann trotz schwieriger Arbeitsbedingungen und Absturzgefahr auf dem glatten Blechdach zunächst wiederbeleben.

Die Feuerwehr Berchtesgaden musste den Mann anschließend in der Schleifkorbtrage sichern und mit der Drehleiter zur Straße transportieren. Er wurde per Rettungswagen ins Klinikum Traunstein eingeliefert. Am Dienstagnachmittag ist er dort an einem geplatzten Aneurysma verstorben.

Anzeige