weather-image
22°

Bauen am längsten Tunnel der Welt

0.0
0.0
Zwei Röhren im Berg
Bildtext einblenden
Zwei Röhren werden in den Berg am Brenner gebohrt und gesprengt. ACHTUNG: Dieses Bild hat dpa auch im Bildfunk gesendet. Foto: Peter Kneffel Foto: dpa

Es hat wieder geknallt. Jetzt riecht es nach verbranntem Streichholz. Und das Loch mitten im Berg in den Alpen ist noch ein bisschen größer geworden. Hier am Brennerpass wird ein Eisenbahn-Tunnel in die Berge gesprengt und gebohrt.


Der Brennerpass ist ein Übergang in den Alpen. Er liegt zwischen den Ländern Österreich und Italien. Ist der Tunnel fertig, wird er 64 Kilometer lang sein. Damit wäre er der längste Tunnel der Welt. Vor etwa zehn Jahren ging der Bau los, in neun Jahren soll alles fertig sein.

Anzeige

Mit dem Zug braucht man dann von der Stadt Innsbruck in Österreich nach Franzensfeste in Italien statt 90 Minuten nur 25 Minuten. Die Zeit wird gespart, weil der Tunnel flach durch den Berg gebaut wird. Die alte Strecke führt steil über den Berg hinüber.

Später sollen die Züge durch den Tunnel vor allem Waren transportieren, aber auch Menschen. Die Züge könnten viele der Lastwagen ersetzen, die jetzt über den Berg müssen. Dadurch gibt es immer wieder Staus.