weather-image
29°

Bayern stehen nach Wiederholung im Halbfinale

0.0
0.0
Überlegen
Bildtext einblenden
Bayerns Lucca Staiger (l) kommt zu einfachen Punkten unter dem Korb. Foto: Sebastian Kahnert Foto: dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Die Basketballer des FC Bayern München haben trotz der großen Aufregung der vergangenen Tage vorzeitig das Playoff-Halbfinale um die deutsche Meisterschaft erreicht.


Der Titelfavorit gewann auch das Wiederholungsspiel bei den Neckar Riesen Ludwigsburg mit 86:68 (45:22) und trifft nun ab Sonntag in der Runde der besten vier Teams auf die EWE Baskets Oldenburg. Der deutsche Meister von 2009 gewann das fünfte und entscheidende Spiel seiner Serie gegen die Telekom Baskets Bonn klar mit 84:72 (48:27).

Anzeige

Auch die Bayern waren bei der Neuansetzung ihrer vierten Partie gegen Ludwigsburg deutlich dominanter als noch am vergangenen Sonntag. Beim ursprünglichen 82:75-Erfolg der Münchener war den Schiedsrichtern ein Regelverstoß unterlaufen, als sie zwei Freiwürfe der Ludwigsburger zu Unrecht annullierten. Die BBL setzte die Partie daraufhin neu an, der Münchener Protest gegen diese Entscheidung wurde erst am Mittwoch selbst zurückgewiesen.

«Die letzten Tage waren nicht einfach für uns. Aber wir wollten heute unbedingt was zeigen. Die Mannschaft ist dadurch noch enger zusammengerückt», sagte Steffen Hamann dem TV-Sender Sport1. Auch Malcolm Delaney meinte: «Natürlich waren wir sauer über die Wiederholung.» Der Amerikaner war mit 25 Punkten erfolgreichster Werfer der Partie. Deon Thompson kam auf 20 Punkte.