weather-image
-1°

Bayern vor Final-Einzug - Artland Dragons gleichen aus

0.0
0.0
Bayern-Coach
Bildtext einblenden
Münchens Trainer Svetislav Pesic gestikuliert am Spielfeldrand. Foto: Lukas Barth Foto: dpa

Quakenbrück (dpa) - Der FC Bayern München steht vor dem Einzug ins Playoff-Finale. Die Münchner Basketballer gewannen mit 74:72 (35:37) bei den EWE Baskts Oldenburg und konnten in ihrer Halbfinalserie auf 2:0 erhöhen.


Am Wochenende kann der Titelfavorit in der Best-of-Five-Serie für die Entscheidung sorgen. Die Artland Dragons konnten dagegen gegen ALBA Berlin ausgleichen. Die Niedersachsen besiegten den achtfachen deutschen Meister mit 91:84 (37:44).

Anzeige

Für den zweiten Sieg mussten die Münchner Bayern allerdings Schwerstarbeit verrichten. Vor allem zu Beginn des Spiels führten die Oldenburger den Gast phasenweise vor und führten im ersten Viertel bereits mit 13 Punkten. Die Münchner fanden erst im zweiten Viertel besser ins Spiel, konnten allerdings noch vor der Pause den Rückstand auf zwei Punkte verkürzen.

Nach der Halbzeit entwickelte sich eine spannende und hochklassige Begegnung, in der am Ende die größere Qualität der Bayern den Ausschlag für den Erfolg gab. Die US-Amerikaner Malcolm Delaney (16 Punkte) und John Bryant (15) waren vor allem im vierten Viertel die Garanten für den Bayern-Sieg.

Auch im zweiten Halbfinale fiel die Entscheidung erst in den Schlussminuten. Wie schon bei dem knappen Sieg in der ersten Partie in Berlin schien ALBA die Partie im Griff zu haben. Drei Viertel lang liefen die Quakenbrücker meist einem Rückstand hinterher, Top-Scorer David Holston fand nicht statt. Doch wieder setzten die Niedersachsen zu einem fulminanten Schlussspurt an.

Anders als noch am vergangenen Sonntag allerdings mit dem besseren Ende für die Dragons. Brandon Thomas (15 Punkte) und der starke Antonio Graves (14) waren beste Schützen auf Seiten des Gastgebers. Für ALBA trafen Jan-Hendrik Jagla und David Logan (18) am besten.

- Anzeige -