weather-image

Bayreuth wahrt den Anschluss - Auch ALBA gewinnt

0.0
0.0
Siegesserie
Bildtext einblenden
Alba Berlin feiert einen 82:77-Auswärtserfolg in Tübingen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert Foto: dpa

Bremerhaven (dpa) - Die Basketballer von Medi Bayreuth haben in der Bundesliga den dritten Tabellenplatz gefestigt. Das Team von Trainer Raoul Korner gewann seine Auswärtspartie bei den Eisbären Bremerhaven mit 80:69 (38:37) und holte damit den 12. Sieg im 14. Saisonspiel. 


Damit stehen nur Champion Brose Bamberg und Vize-Meister ratiopharm Ulm vor dem Überraschungsteam aus Oberfranken. Beste Werfer der Gäste waren Kyan Anderson mit 25 und Nate Linhart mit 23 Punkten. Für Bremerhaven war Quincy Diggs (14) am treffsichersten.

Anzeige

Seine gute Form unterstrich derweil ALBA Berlin. Die Hauptstädter feierten beim 82:77 (34:40) bei den Walter Tigers Tübingen den vierten Sieg in Serie. Nach dem Fehlstart hat ALBA nun einen Platz in den Playoff-Rängen gefestigt. Aufbauspieler Peyton Siva führte das Team von Trainer Ahmet Çaki als bester Akteur mit 18 Punkten zum Erfolg in der Fremde. Bei Tübingen überragte Isaiah Philmore mit 21 Zählern.

Tabelle BBL

Spielplan BBL

Spielübersicht ALBA Berlin

Spielübersicht Medi Bayreuth