weather-image

Beck zieht noch während Merkels Pressekonferenz enttäuscht Bilanz

Berlin (dpa) - Grünen-Fraktionsgeschäftsführer Volker Beck hat noch während der laufenden Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) enttäuscht Bilanz gezogen.

Volker Beck
Volker Beck bezeichnete die Pressekonferenz von Angela Merkel als «Beleidigung an alle Zuhörer». Foto: Karlheinz Schindler/Archiv Foto: dpa

«Merkels Auftritt in der Bundespressekonferenz war nicht nur eine Beleidigung an alle Zuhörer, die Aufklärung erwartet haben, sondern auch eine intellektuelle Beleidigung aller Kanzleramtsmitarbeiter, so zu tun, als hätte man von nichts eine Ahnung», kritisierte Beck als erster Politiker nach einer halben Stunde. Die Pressekonferenz war da noch voll im Gang.

Anzeige