weather-image
24°

Beim Futter sind Rehe Genießer

0.0
0.0
Rehe
Bildtext einblenden
Ein Reh springt durchs Feld. Wenn es auf der Flucht ist, kann es besonders hoch springen. Foto: Lino Mirgeler/dpa Foto: dpa

Lang streckt das Reh seinen Körper beim Sprung über ein Kornfeld. Sein rotbraunes Fell wird von der Morgensonne angestrahlt.


Es ist kein Zufall, dass sich das Reh dort bewegt. Diese Tiere leben vor allem im Wald und angrenzenden Gebieten. Auf Feldern halten sie sich aber auch gerne auf, wenn am Rand Ackerstreifen sind, auf denen Wildblumen wachsen. Rehe seien nämlich Feinschmecker, sagt eine Expertin für Wildtiere. Sie suchen nach Kräutern und fressen bis zu 100 unterschiedliche Pflanzen. Nur Gras mögen sie nicht.

Anzeige

Wenn Rehe Gefahr wittern, hören sie aber auf zu fressen und springen schnell davon. Sie kommen dabei etwa 1,20 Meter hoch, das ist mehr als ihre eigene Größe! Auf der Flucht schaffen manche sogar 1,50 Meter. Dafür rennen sie nur sehr kurze Strecken. Die Expertin sagt, man nenne Rehe deshalb auch Kurzstrecken-Flüchter.