weather-image
20°

Beim Geldabheben in VR-Bank verprügelt: Angreifer stellt sich!

5.0
5.0
Bildtext einblenden

Aufgrund des Presseaufrufes der Polizeiinspektion Laufen vom 22.08.2019 meldete sich der bis dato unbekannte Täter der vorsätzlichen Körperverletzung zum Nachteil eines 20-jährigen Teisendorfers.

Anzeige

Bei dem Angreifer handelt es sich um einen 24-jährigen Fridolfinger, welcher zum Tatzeitpunkt vermutlich erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Die unbeteiligten Zeugen, welche zum Tatzeitpunkt ebenfalls vor Ort gewesen sind, konnten zwischenzeitlich ebenfalls ermittelt werden.

Nach Sichtung der Videoaufzeichnungen der VR-Bank konnte der durch den Geschädigte geschilderte Tatverlauf so bestätigt werden. Den Fridolfinger erwarten nun diverse Strafanzeigen wegen Körperverletzung, Nötigung sowie Bedrohung.

Erstmeldung, 22.08.2019: Der junge Mann wollte am Mittwoch gegen 22.10 Uhr in der VR Bank Fridolfing lediglich Bargeld abheben. Völlig unvermittelt wurde der Teisendorfer von einem bislang unbekannten Täter, der sich bereits in der Bank befand, angeschrien. Im weiteren Verlauf schubste der Unbekannte den 20-Jährigen, so dass dieser mit dem Kopf gegen den Geldautomaten fiel und zu Boden stürzte.

Der Täter traktierte den am Boden liegenden Geschädigten weiter mit mehreren Faustschlägen. Die drei Begleiter des Täters warteten währenddessen vor der VR Bank. Der Teisendorfer erlitt leichte Verletzungen in Form von blutenden Wunden, Prellungen und Hämatomen. Da der Sachverhalt erst verspätete bei der Polizeiinspektion Laufen zur Anzeige gebracht wurde, konnte der Täter unerkannt flüchten. 

Beschreibung des unbekannten Täters:

  •  ca. 25 Jahre alt
  •  schwarze kurze Haare
  •  osteuropäische Erscheinung
  •  gebrochenes Deutsch
  •  bekleidet mit kurzer Hose und T-Shirt

Zu den Begleitern des Täters ist nur wenig bekannt.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Laufen unter der Rufnummer 08682-8988-0 zu melden. fb