weather-image

Belgien beschließt Einsparungen im Haushalt 2013

Brüssel (dpa) - Das hoch verschuldete Belgien bessert beim Haushalt 2013 nach. Auf Druck der EU-Kommission beschloss die Regierung neue Sparmaßnahmen in Höhe von 1,4 Milliarden Euro. Das meldet die Nachrichtenagentur Belga. Belgien will sein Defizit im laufenden Jahr auf 2,4 Prozent der Wirtschaftsleistung drücken und erstmals seit Jahren die Maastrichter Grenze von 3 Prozent wieder einhalten. Zu den Maßnahmen gehört die Anhebung der Tabaksteuer sowie Einsparungen im Gesundheitswesen und öffentlichen Dienst.

Anzeige