weather-image
19°

Berater: Trump wird auf Demokraten zugehen

0.0
0.0
Newt Gingrich
Bildtext einblenden
Newt Gingrich, Mitglied des Übergangsteams von Donald Trump, hat dem designierten US-Präsidenten geraten, während seines ersten Amtsjahres «sehr, sehr aggressiv» zu sein. Foto: Michael Reynolds/Archiv Foto: dpa

Washington (dpa) - Der designierte US-Präsident Donald Trump wird aus Sicht eines Beraters auf die bei der Wahl unterlegenen Demokraten zugehen.


Eine Zusammenarbeit sei beispielsweise bei der Steuerreform und dem Infrastrukturprogramm möglich, sagte Newt Gingrich, Mitglied des Übergangsteams von Trump, dem Sender CBS.

Anzeige

Der frühere Sprecher des Abgeordnetenhauses empfahl Trump, aufs Ganze zu gehen und während seines ersten Amtsjahres «sehr, sehr aggressiv» zu sein. «Der Sumpf möchte nicht trockengelegt werden», sagte Gingrich in Anspielung auf ein Versprechen von Trump, den «Sumpf der Korruption in Washington» auszutrocknen.

Gingrich schloss indirekt aus, das Amt des Außenministers übernehmen zu wollen. US-Medien hatten darauf spekuliert. Er wolle dabei helfen, die Regierung neu zu strukturieren, sagte Gingrich.