weather-image
26°

Berchtesgaden: Schwerer Verkehrsunfall an der Gmundbrücke

0.0
0.0
Ein Warndreieck
Bildtext einblenden
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv Foto: dpa

Am Freitag, gegen 11:00 Uhr, ereignete sich wieder einmal ein Unfall bei der Eimündung Gmundberg in die B 305. Zunächst bog eine auswärtige Fahrzeuglenkerin vom Gmundberg nach links in die B 305 ein. Hinter ihr fuhr ein ebenfalls auswärtiger Fahrzeugführer auch gleich los und wollte ebenfalls nach links in die B 305 abbiegen. Dabei übersah er einen aus Richtung Bahnhof Berchtesgaden kommenden Wagen.

Anzeige

Der Einheimische sah die beiden einbiegenden Fahrzeuge, bremste noch ab und wollte nach rechts ausweichen, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem zweiten Fahrzeug nicht mehr verhindern und prallte mit der linken Fahrzeugfront gegen die Fahrertüre des Wagens. Durch die Aufprallwucht wurde das Auto des Auswärtigen auf die Gegenfahrbahn geschleudert.

Der auswärtige Fahrzeugführer wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit mittelschweren Verletzungen zur stationären Aufnahme ins Klinikum nach Bad Reichenhall verbracht. Seine beiden Mitfahrer wurden vorsorglich ebenfalls durch das BRK nach Bad Reichenhall verbracht, diese konnten das Krankenhaus aber nach ambulanter Untersuchung wieder verlassen.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 15 000 Euro.

Zum Einsatz kamen 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bischofswiesen, sie waren mit Verkehrslenkungs- und Aufräummaßnahmen beschäftigt.

Polizei Berchtesgaden