weather-image
15°

Berchtesgadener Bowler sind eine Runde weiter

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Marcus Millonig vom BSV Berchtesgaden erzielte bei der südbayerischen Meisterschaft der Herren sein zweites perfektes Spiel (300). (Foto: privat)

Der Bowling Sport Verein Berchtesgaden hat die zweite Runde des bayerischen Clubpokals absolviert. Beide Mannschaften stehen in der nächsten Runde, wobei Berchtesgaden 2 nur über die Lucky-Looser-Wertung weiterkam.


Der BSV Berchtesgaden 1 in Besetzung mit Ludwig Brunnhuber (199 Schnitt), Marcus Millonig (226 Schnitt) und Walter Lämmermeyer (207 Schnitt) reisten zur »Dream Bowl-anlage« in München. Dem Gegner Lechbowler Augsburg 3 glückte ein besserer Start. Er führte kurzzeitig mit 1:0. Danach war jedoch das Berchtesgaden-Trio nicht mehr aufzuhalten und gab keinen einzigen Punkt mehr ab. Am Ende siegte das Team verdient mit 4:1 und zog in die 3. Runde ein.

Anzeige

Der BSV Berchtesgaden 2 in Besetzung mit Bernd Gschoßmann (159 Schnitt), Andreas Hölzl (187 Schnitt), Hans Kortenacker (189 Schnitt) und Christoph Gruber (163 Schnitt) spielte auf der Bahn in der »Sport Oase« in Salzburg.

Der Gast Bavaria Unterföhring 3 hatte am Anfang leichte Probleme mit den Berchtesgadener, konnte aber immer wieder ausgleichen. So stand es vor der letzten Partie wie schon in der ersten Runde des Clubpokals 3:3-Unentschieden. Im entscheidenden Spiel hatte Berchtesgaden jedoch nicht die Nase vorn und verlor unglücklich mit 3:4. Durch die drei gewonnenen Partien konnte Berchtesgaden zumindest einen der acht Plätze in der Lucky-Looser-Wertung einnehmen. Somit qualifizierte sich auch das zweite Team für die nächste Runde, die mit weiteren spannenden Duellen erwartet wird.

Auch bei der südbayerischen Meisterschaft der Herren auf der »Isar Bowlinganlage« in München erreichte Marcus Millonig vom BSV Berchtesgaden bei einem Teilnehmerfeld von 120 Startern nicht nur den 12. Platz, sondern krönte seine gute Leistung noch mit einem perfekten Spiel (300) in der Zwischenrunde.

fb