weather-image
14°

Berdych und Djokovic siegen: 1:1 im Davis-Cup-Finale

0.0
0.0
Ausgleich
Bildtext einblenden
Der Tscheche Tomas Berdych sorgte mit dem Sieg über Dusan Lajovic für den Ausgleich. Foto: Srdjan Suki Foto: dpa
Triumph
Bildtext einblenden
Novak Djokovic ballt nach dem Sieg über Radek Stepanek die Faust. Foto: Srdjan Suki Foto: dpa

Belgrad (dpa) - Im Davis-Cup-Finale zwischen Serbien und Tschechien ist am Freitag noch keine Vorentscheidung gefallen. Nach den beiden ersten Einzeln steht es in Belgrad 1:1.


Zunächst gewann Serbiens Topspieler Novak Djokovic sein Auftaktspiel gegen Radek Stepanek mit 7:5, 6:1, 6:4. Danach schaffte Tomas Berdych den Ausgleich für den Titelverteidiger. Die tschechische Nummer eins setzte sich gegen den Weltranglisten-117. Dusan Lajovic ebenfalls klar mit 6:3, 6:4, 6:3 durch.

Anzeige

Am Samstag steht in der Belgrade Arena das Doppel auf dem Programm. Die Entscheidung fällt am Sonntag. Zum Auftakt des letzten Tages treffen dann Djokovic und Berdych im Spitzeneinzel aufeinander. Ob die beiden Topspieler auch im Doppel zum Einsatz kommen, wollen die Teams erst kurzfristig verkünden.

Djokovic benötigte nur vier Tage nach seinem Finalsieg gegen Rafael Nadal bei den ATP-Finals in London 2:10 Stunden für seinen ungefährdeten Sieg. «Ich war am Anfang ein bisschen nervös. Es war ein sehr wichtiger Sieg gegen einen sehr starken Gegner», sagte die Nummer zwei der Welt nach der Partie. Lediglich im ersten Satz hatte der Australian-Open-Champion ein paar Probleme. Doch angepeitscht von den frenetischen serbischen Fans überstand Djokovic die wenigen kritischen Situationen und konnte am Ende ein paar Kräfte schonen.

Berdych hatte danach ebenfalls kaum Probleme mit dem unerfahrenen Lajovic, der für den verletzten Janko Tipsarevic ins Team gerutscht war. Im ersten Satz nutzte der Tscheche seinen ersten Breakball und geriet fortan nicht mehr in Gefahr.