weather-image
17°

Bergungsarbeiten an Absturzstelle in französischen Alpen fortgesetzt

Paris (dpa) - An der Absturzstelle in den französischen Alpen sind am frühen Morgen die Bergungsarbeiten fortgesetzt worden. Ohne Schnee, Regen oder stärkeren Wind sind die Witterungsbedingungen nach Berichten französischer Medien für die Rettungskräfte und Hubschrauber besser als zunächst befürchtet. Zentraler Ausgangspunkt in die schwer zugängliche Absturzregion ist Seyne-les-Alpes. Von dem Ort mit rund 1200 Einwohnern sollten die mehr als 300 Polizisten und 380 Feuerwehrleute operieren. Bei dem Absturz einer Germanwings-Maschine starben gestern alle 150 Menschen an Bord.

Anzeige