Bergwacht holt intern erkrankten 72-Jährigen vom Teisenberg

Bergwacht holt intern erkrankten 72-Jährigen vom Teisenberg
Bildtext einblenden
Foto: Bergwacht Teisendorf-Anger
Bergwacht holt intern erkrankten 72-Jährigen vom Teisenberg
Bildtext einblenden
Foto: Bergwacht Teisendorf-Anger

Neukirchen am Teisenberg – Acht Einsatzkräfte der Bergwachten Teisendorf-Anger und Bad Reichenhall haben am Sonntagabend einen intern erkrankten 72-jährigen Wanderer vom Teisenberg geholt.


Der Mann war beim Abstieg von der Stoißer Alm nach Feilenreit (Siegsdorf, Ortsteil Vogling) zusammengesackt, weshalb sein Begleiter gegen 17.45 Uhr einen Notruf absetzte. Ein Rettungsassistent der Bergwacht forderte vor Ort einen Notarzt nach, während die Bergwacht den Patienten ins Tal brachte und am Sägewerk dem Ruhpoldinger Notarzt und der Traunsteiner Rettungswagen-Besatzung übergab.

Die Bergwacht Teisendorf-Anger ist auch heuer wieder regelmäßig bei Notfällen am Teisenberg gefordert, wobei sich der Standort der aktuellen und zukünftigen Bergrettungswache am Angerer Feuerwehrhaus für rasche Ausrück-Zeiten bewährt hat. Bereitschaftsleiter Robert Reiter und sein ehrenamtliches Team sammeln seit Juli Spenden für einen Erweiterungsbau. Die Freiwilligen haben die benötigten 150.000 Euro noch lange nicht beisammen und zählen vor allem auf die Unterstützung der vielen Stoißer-Alm-Fans aus Nah und Fern, die im Notfall auf die schnelle und gute Hilfe der freiwilligen Retter zählen können. „Das sind tausende Menschen, viele auch aus dem grenznahen Salzburger Land und der Stadt Salzburg – wenn jeder von denen auch nur eine kleine Summe spendet, haben wir die Riesensumme hoffentlich bald zusammen!“, meint Reiter.

fb/red