Bergwacht Marktschellenberg rettet zwei Verstiegene vom Untersberg

Bergwacht Bergunfall Bergunglück Bergrettung
Bildtext einblenden
Foto: Foto: Symbolbild/Tobias Hase/dpa

Schellenberger Forst – Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Bergwacht Marktschellenberg haben in der Nacht von Freitag, 9. Juli, auf Samstag, 10. Juli, zwei unverletzte, aber erschöpfte und verstiegene Urlauber aus Baden-Württemberg vom Untersberg gerettet. Die beiden 30-jährigen Cousins wollten eigentlich von der Toni-Lenz-Hütte in Richtung Thomas-Eder-Steig und Eishöhle, sind aber dann wohl zunächst frei über den Kargraben abgestiegen, wobei sie im Sillkopfgraben am Sillkopf nicht mehr weiterkamen und gegen 21 Uhr bei einsetzender Dunkelheit einen Notruf absetzten.

Sechs Bergretter stiegen vom Roßboden aus zur Suche auf, konnten nach einiger Zeit das Licht des Duos sehen und sich durchs Gelände zu ihnen vorarbeiten. Die Bergwacht traf gegen Mitternacht bei den Verstiegenen ein und führte sie sicher ins Tal, wobei die Rettungsaktion bis 1.45 Uhr dauerte.

fb/red