weather-image

Berichte: Ein Toter nach Krawallen in Paraguay

Asunción (dpa) - Bei Ausschreitungen in Paraguay wegen einer Initiative zur Wiederwahl des Präsidenten soll die Polizei Medienberichten zufolge einen Mann getötet haben. Bei dem Opfer handele es sich um ein 25 Jahre altes Mitglied der Oppositionspartei PLRA, berichteten Zeitungen. Die Polizisten hätten den Mann am frühen Morgen in der Parteizentrale in Paraguays Hauptstadt Asunción erschossen. Am Vorabend hatten wütende Demonstranten den Kongress gestürmt und Feuer gelegt, nachdem die Regierungspartei ANR im Senat in einer Sitzung eine Verfassungsänderung eingeleitet hatte.

Anzeige