weather-image

Berufsschüler aus Pinerolo zu Gast im Rathaus

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Von links nach rechts: Oberbürgermeister Christian Kegel, die vier Berufsschüler Bogdan Ichim, Enrico Ribet, Alberto Badariotti und Alessandro Amprino, Max Stadler, Giovanni Lucio und Reino Bauer, vorne Lehrerin Liliana Guglielmino und Anna-Maria Cardaioli-Maier.

Vier Berufsschüler aus Traunsteins italienischer Partnerstadt Pinerolo sind in den nächsten vier Wochen zu Gast in der Großen Kreisstadt, um in den Berufsfeldern „Landwirt“ oder „Kfz-Mechaniker“ ein Auslandspraktikum – eine Woche in der Schule und drei Wochen in örtlichen Betrieben – zu absolvieren. Oberbürgermeister Christian Kegel begrüßte die jungen Männer, die von einer Berufsschullehrerin aus Pinerolo begleitet werden, in seinem Büro im Rathaus.

Anzeige

Zustande gekommen ist das Projekt im Rahmen des EU-Programms „Erasmus Plus – Mobilität für die Jugend“ und in Zusammenarbeit zwischen dem in Pinerolo ansässigen beruflichen Bildungszentrum „ENGIM“ und dem örtlichen Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer München und Oberbayern.

Max Stadler, Leiter der Traunsteiner Berufsbildungseinrichtung, freut sich über die gelungene Kooperation: „Der Austausch ist enorm wichtig und wird den Schülern sicherlich unvergesslich bleiben.“ So sieht das auch Oberbürgermeister Christian Kegel, der den italienischen Berufspraktikanten zu ihrem „Einstand“ in Traunstein Informationsmappen und Freikarten für das Erlebnis-Warmbad überreichte. Er bedankte sich herzlich bei Max Stadler, aber auch bei Reino Bauer, Giovanni Lucio und Anna-Maria Cardaioli-Maier von der Società Dante Alighieri, die beim Rathaus-Empfang beim Übersetzen halfen und sich in den nächsten Wochen um die Betreuung der italienischen Schüler kümmern werden.