weather-image

Berufswunsch? Ein Luxushotel leiten!

0.0
0.0
Wie werde ich Hotelchef?
Bildtext einblenden
Die drei Deutschen, Julia Kolb (21, r) Lara Monecke (19) und Tobias Ehrlich (21) studieren an der Hotelfachschule in der Schweiz. Foto: Christiane Oelrich/dpa Foto: dpa

Teller waschen, Küche schrubben, kellnern und auch Schokolade herstellen.


Das alles müssen die jungen Frauen und Männer machen, die an dieser Schule in der Stadt Lausanne im Land Schweiz lernen. Es ist die älteste Hotelfachschule der Welt. Sie feiert am nächsten Montag ihren 125. Geburtstag.

Anzeige

In der Fachschule gelten strenge Regeln. Die Röcke der Schülerinnen dürfen nicht zu kurz sein. Und in der Küche ist eine schneeweiße, selbstgebügelte Schürze Pflicht.

Denn die Schule bildet Leute aus, die später etwa große Hotels oder andere Firmen leiten, die mit Gästen zu tun hat.

Die Ausbildung dauert vier Jahre. In dieser Zeit müssen die Schüler alle Bereiche kennenlernen, mit denen ihr späterer Beruf zu tun haben. Dazu gehört eben auch kellnern!

Übrigens: Die Schweiz ist bekannt für ihre Luxushotels. Ein Vorreiter war der Schweizer Hotelier Cäsar Ritz. Sein erstes Hotel gehört noch heute zu den vornehmsten Hotels der Welt.