weather-image

Beschaffung der Aufklärungsdrohne «Euro Hawk» vor dem Aus

Berlin (dpa) - Das Programm zur Beschaffung der Aufklärungsdrohne «Euro Hawk» für die Bundeswehr steht vor dem Aus. Grund sind massive Probleme bei der Zulassung für den europäischen Luftraum. Das erfuhr die dpa aus Regierungskreisen. Bisher sind in das Projekt 508 Millionen Euro Entwicklungsmittel geflossen. Die Bundeswehr hatte die Anschaffung von fünf «Euro Hawk»-Drohnen geplant. Dabei handelt es sich um die US-Drohne «Global Hawk», die mit Aufklärungstechnik des europäischen Konzerns EADS ausgestattet ist.

Anzeige