weather-image

Beschwingtes Programm »Film und Musici«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Schon frühlingshaft geschmückt war die Teisendorfer Schulaula, passend zur beschwingten Musik des Salonquartetts »Reich an Hall«. (Foto: Hogger)

Das Salonquartett »Reich an Hall« war zu Gast in der Teisendorfer Schulaula mit dem Programm »Film und Musici«. Auf Einladung des Kulturvereins Teisendorf spielten Cora Stihler, Barbara Eger, Thorsten Köpke und Fred Ullrich beliebte Melodien aus Opern, Operetten, Filmen und der Welt der Klassik.


Breiten Zuspruch in der vollbesetzten Aula der Grund- und Mittelschule Teisendorf fanden wieder die musikalischen Darbietungen des mittlerweile nicht nur in unserer Region immer bekannter werdenden Salonquartetts. Das Streichquartett hat sich vor circa fünf Jahren aus jungen Mitgliedern des Bad Reichenhaller Sinfonieorchesters gebildet und verfügt über ein sehr ansehnliches Repertoire von circa 200 bis 300 Musiktiteln, welche so unterschiedliche Musikrichtungen wie Klassik, Operette, Rock und Pop umfassen. Heiter moderiert wurde der Abend vom Violonisten Fred Ullrich.

Anzeige

Gleich zu Beginn erklang die beeindruckende Ouvertüre zu Bellinis »Norma«. Es folgten die »Humoresque« von Anton Dvorak sowie weitere, sehr bekannte Melodien wie der Walzer »Wein, Weib und Gesang« von Johann Strauss, ein Carmen-Medley von Georges Bizet sowie Henry Mancinis träumerisches »Moon River«. Die Musiker präsentierten sodann einen Auszug aus dem legendären, von Frank Sinatra gesungenen Lied bzw. Broadway-Musical »New York, New York«. Es folgte das von Elton John und Tim Rice zum Musical umgeschriebene »Der König der Löwen«. Sehr stimmungsvoll interpretierte das Quartett auch »As Time Goes By« von Herman Hupfeld sowie weitere schwung- und sehnsuchtsvolle Melodien des unvergessenen Gerhard Winkler.

Das Salonquartett Reich an Hall ist ein sehr talentiertes, dynamisches, vorzüglich eingespieltes Team, immer wieder auf der Suche nach neuen Arrangements, das in der Region mit Sicherheit auch in Zukunft mit vielen musikalischen Darbietungen begeistern wird, und so dürfen sich die Fans schon jetzt auf einen vielversprechenden, für den Sommer angekündigten, südamerikanischen Abend freuen. Jutta Mayer und Bernhard Glück vom Kulturverein Teisendorf überreichten nach der immer wieder enthusiastisch beklatschten Konzert-Aufführung kleine Präsente. Hanns Hogger