Bildtext einblenden
Foto: Kunstverein Traunstein / Grafik Daniela Niederbuch

»Best of the last years« – Jurierte Offene Jahresausstellung des Kunstvereins Traunstein

Traunstein – Ein Höhepunkt im kulturellen Leben der Region ist die jurierte Offene Jahresausstellung des Kunstvereins Traunstein, die im Kulturforum Klosterkirche an der Ludwigstraße in Traunstein stattfindet. In diesem Jahr waren Künstlerinnen und Künstler aufgerufen, aus ihren Ateliers Arbeiten herauszusuchen, die zu den »best of the last years«, so das Motto der Schau, zählen.


Die eingereichten Bewerbungen waren zahlreich, nur etwa ein Drittel davon wurde von der Jury für die Ausstellung ausgewählt. Das Spektrum der Genres reicht dabei von Zeichnungen und Malerei über Fotografie bis zu bildhauerischen Arbeiten.

Beteiligt sind 57 Künstlerinnen und Künstler aus der Region und dem weiteren Umland. Hinzu kommen Objekte und Zeichnungen der 9. und 11. Jahrgangsstufe des Annette-Kolb-Gymnasiums.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Ausstellungsrundgängen, einer literarischen Lesung und einem außergewöhnlichen Konzertabend ergänzt die Jahresausstellung des Kunstvereins.

Eröffnet wird die jurierte Offene Jahresausstellung mit einem Grußwort von Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer und einführenden Worten von Herbert Stahl, dem 1. Vorsitzenden des Vereins, am Mittwoch, 6. Juli um 19 Uhr im Kulturforum Klosterkirche. Die Ausstellung läuft bis zum 24. Juli, geöffnet ist das Kulturforum Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr.

Weitere Infos können in der Städtischen Galerie Traunstein unter der Telefonnummer 0861-164319 oder per E-Mail (galerie(at)stadt-traunstein.de) eingeholt werden.

Rahmenprogramm:

  • Kunst am Morgen:
    Ausstellungsrundgänge mit ausstellenden Künstlerinnen und Künstlern am Mittwoch, 13. Juli um 11 Uhr und am Mittwoch, 20. Juli um 11 Uhr
  • Konzert:
    Werke von Ekaterina A. Walter-Kühne (1870 – 1930), Anno Kesting (*1964), Tilman Kremser (*1974), Patrick Pföß (*1981) am Samstag, 23. Juli um 20 Uhr
  • Lesung:
    „Schatten einer Wiederkehr“ und „Man muss nur wollen“; Kurzgeschichten von Anja Sturmat am Donnerstag, 21. Juli um 19 Uhr
  • Finissage:
    mit Ausstellungsrundgang der Künstlerinnen und Künstler am Sonntag, 24. Juli um 17 Uhr

fb/red