weather-image
Das Seewärts-Festival geht mit hochkarätigen Bands und Newcomern in die vierte Runde – Wir verlosen 3x2 Karten

Bestes Festival-Feeling am Ostufer des Chiemsees

Chieming – Nach einer mittlerweile dreijährigen Erfolgsgeschichte geht das Seewärts Festival in Chieming am 25. Juli in die vierte Runde. Freuen dürfen sich die Besucher heuer unter anderem auf »Roger & Schu«, »Blackout Problems« und »Aloa Input«.

Die Band  »Belfort«  hat  beim Seewärts-Festival  einen ihrer ersten Live-Auftritte. Die Gesichter dürften den Besuchern bekannt vorkommen – früher waren die jungen Männer unter dem Namen »The Mustard Tubes« unterwegs.

Bald wird es wieder laut in Chieming: Das Eintagesfestival vereint gute Musik und tollen Sound mit Sommerlaune pur vor einer einzigartigen Kulisse direkt am Chiemsee. Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen bietet der See eine willkommene Abkühlung. Für Getränke und gutes Essen ist ebenso gesorgt, wie für Entspannung in der Chillout-Area. Dass es »seewärts« auch einiges zu hören und sehen gibt, haben die Bands der letzten Jahre bereits eindrucksvoll gezeigt.

Anzeige

Sechs Gruppen sorgen für gute Stimmung

Für gute Stimmung wollen heuer sechs herausragende Künstler sorgen. Mit authentischen Texten und eingängigen Gitarren-Riffs eröffnet die junge Mühldorfer Band »Anny and the Crooked« das Festival. Gleich im Anschluss betreten die beiden Brüder Jakob und Matthias Bruckner die Bühne, um mit ihren authentisch geerdeten Songs, die nach weiter Welt klingen, das Publikum zum Mitsingen und Feiern zu verleiten.

Als Nächstes steigen die Jungs von »Belfort« auf die Festivalbühne. Ihre Gesichter sind vertraut (früher waren die Mitglieder unter dem Namen »The Mustard Tubes« unterwegs), alles andere ist neu. Auf dem Seewärts-Festival werden sie ein erstes Mal live zu sehen sein und mit ihrer neuartigen Musikrichtung des Synthie-Pop überzeugen.

Indie Rock gibt es bei der nächsten Band: »Aloa Input« begeistert mit ihrer Musik, die sich experimentell keine Grenzen setzt, ihre Fans schon seit geraumer Zeit. Eine Liveshow gepaart mit gutem Alternative Rock – das sind die »Blackout Problems«. Eine Festivalband par excellence, die man auf keinen Fall verpassen darf. Das Finale bereiten dann »Roger & Schu«, zwei Mitglieder der Gruppe »Blumentopf«. Während ihre Bandkollegen pausieren, machen sie einfach weiter mit bestem Rap und charakteristischem Topf-Sound. Ein Muss für alle »Blumentopf«- Fans.

Das Festival-Gelände in der Nähe der Klinik Alpenhof wird ab 15 Uhr geöffnet, ab 16 Uhr spielt die erste Band. Tickets gibt es noch im Vorverkauf bei Syspro in Traunstein, im Club Stiege in Trostberg und bei Hillebrandt Friseure in Chieming.

Mit etwas Glück zwei Festivaltickets gewinnen

Wer kein Geld für Tickets ausgeben will, braucht einfach etwas Glück, denn wir verlosen 3x2 Karten für das Seewärts-Festival. Wer gewinnen möchte, muss einfach nur das Formular auf unserer Internetseite www.suedost-news.de unter der Rubrik »Mitmachen« ausfüllen oder schickt eine Postkarte mit dem Stichwort »Seewärts«, Name, Anschrift und Telefonnummer an die Lokalredaktion des Traunsteiner Tagblatts, Marienstraße 12, 83278 Traunstein. Teilnahmeschluss ist am 20. Juli. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück! jar