Betrunken am Steuer: Mit über zwei Promille Unfall verursacht und geflüchtet

Polizei Bayern
Bildtext einblenden
Foto: Peter Kneffel/dpa/Symbolbild

Marktschellenberg – Eine 62-Jährige fuhr am Montag, 2. August, betrunken mit ihrem Auto in eine Baustellenabsperrung und flüchtete im Anschluss. Eine Zeugin, die den Vorfall beobachten konnte, verständigte die Polizei.


Die 62-Jährige aus Marktschellenberg fuhr mit ihrem VW Golf gegen 10.05 Uhr mit starken Schlangenlinien von Marktschellenberg in Richtung Berchtesgaden. Auf Höhe des Hotels Seimler fuhr die Frau in die dortige Baustellenabsperrung und verursachte einen Sachschaden in Höhe von circa 800 Euro. Die Fahrerin stieg kurz aus und sah nach dem Schaden. Anschließend wendete sie das Fahrzeug und fuhr in Richtung Schellenberg zurück. Eine nachfolgende Zeugin beobachtet das Geschehen und alarmierte die Polizei.

Die Beamten konnten das beschädigte Fahrzeug und die Fahrerin schließlich an der Wohnadresse antreffen. Aufgrund des festgestellten Alkoholgeruches bei der Frau wurde ein freiwilliger Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von deutlich über 2 Promille. Der Führerschein wurde an Ort und Stelle sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet. 

Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von circa 5000 Euro.

Die Frau erwartet neben dem Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht auch ein längerer Entzug der Fahrerlaubnis.

fb/red