weather-image
36°

Betrunkene Einheimische landet mit Audi in Schuhgeschäft – hoher Schaden

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Bad Reichenhall – Mehrere Notrufe über ein Auto, das in den Eingangsbereich eines Geschäftes in der Fußgängerzone gekracht war, gingen am Samstagabend bei der Polizeieinsatzzentrale ein.

Anzeige

Gegen 19.20 Uhr war in der Poststraße in der Reichenhaller Fußgängerzone ein schwarzer Audi in ein Schuhgeschäft gefahren und hatte den Eingangsbereich stark beschädigt. Mehrere Passanten hatten den Unfall der Polizeieinsatzzentrale Rosenheim gemeldet.

Bei Eintreffen der ersten Polizeistreife konnten die Beamten die Fahrerin, eine 52-jährige Pidingerin, und ihren Beifahrer an der Unfallstelle antreffen. Als Ursache gab die Frau an, dass sie aufgrund eines Fahrfehlers die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren hatte und daraufhin in das Geschäft gefahren war.

Der Eingangsbereich des Geschäftes wurde bei der Kollision erheblich beschädigt. Der Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro beziffert.

Da sich bei der Pidingerin allerdings Anzeichen für einen Alkoholkonsum zeigten, wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser überstieg den erlaubten Grenzwert mit etwa 1,5 Promille deutlich.

Die Frau musste die Beamten deshalb zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten. Der Führerschein wurde vor Ort sichergestellt. Sie wird mit einem längeren Führerscheinentzug und einer empfindlichen Geldstrafe rechnen müssen.

 

Im Video: Erst 40 Grad, dann kühlt es ab - doch die Saharahitze kommt zurück