weather-image

Betrunkene prallt in Berchtesgaden in Gegenverkehr, ruft Polizei und fährt dann einfach weiter

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, Jan Woitas/dpa

Berchtesgaden – Opfer einer dreisten Unfallflucht wurde am frühen Freitagmorgen eine einheimische Autofahrerin in Berchtesgaden. Nach einer Kollision mit dem Gegenverkehr stieg die betrunkene Verursacherin zwar aus, setzte dann aber trotzdem ihre Fahrt fort.

Anzeige

Eine 45-jährige Autofahrerin aus Berchtesgaden war gegen 5.20 Uhr mit ihrem Opel Astra auf der Salzburger Straße unterwegs und kam an einer Engstelle zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn, wo sie das entgegenkommende Fahrzeug einer 54-jährigen Einheimischen touchierte.

Nachdem die Polizei Berchtesgaden verständigt wurde, um den Unfall aufzunehmen, stieg die Verursacherin in ihr Auto und fuhr einfach davon. Die geschädigte Fahrerin verständigte erneut die Polizei über die neue Entwicklung und nahm sogleich die Verfolgung der flüchtigen Dame auf. 

Die alarmierten Beamten der PI Berchtesgaden konnten die Opel-Astra-Fahrerin in der Bergwerkstraße beobachten und anhalten. Da die Frau am Steuer stark alkoholisiert war, wurde eine Blutentnahme angeordnet und anschließend im Krankenhaus Berchtesgaden durchgeführt.

Der Führerschein der Berchtesgadenerin wurde sichergestellt. Ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort bei der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde eingeleitet. Neben einem längeren Entzug ihrer Fahrerlaubnis erwartet sie zudem eine empfindliche Geldstrafe.