weather-image
14°

Betrunkener liegt mitten auf der Straße – Ausweichmanöver führt zu Unfall

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Kirchbichl – Weil er einem betrunkenen Mann, der plötzlich vor ihm auf der Fahrbahn lag, ausweichen musste, landete ein Autofahrer am Mittwochabend im Graben.


Gegen 23.30 Uhr lenkte ein 54-jähriger Mann aus dem Bezirk Kufstein seinen Wagen bei starkem Schneefall und glatter Fahrbahn auf der Lofererstraße in Kirchbichl von Wörgl kommend in Richtung Osten.

Anzeige

Dort nahm er unvermittelt eine vor ihm auf der Fahrbahn liegende Person wahr. Um die Person nicht zu überfahren, verriss der Fahrer sein Lenkrad scharf nach rechts und lenkte seinen Wagen in den angrenzenden Straßengraben.

Der Mann auf der Fahrbahn, ein stark betrunkener 45-jähriger Mann aus dem Bezirk Kufstein, wurde vom Rettungsdienst in das Krankenhaus Kufstein gebracht. Der Mann wies keine unfalltypischen Verletzungen auf und dürfte wegen seiner Alkoholisierung auf der Fahrbahn zum liegen gekommen sein. Das Auto wurde beim Ausweichmanöver stark beschädigt, der Lenker blieb unverletzt.

Pressemeldung der Polizei Tirol