Auf der Autobahn bei Teisendorf Unfall verursacht

Betrunkener Lkw-Fahrer

Teisendorf – Mit einer empfindlichen Geldstrafe oder gar einer Freiheitsstrafe muss ein griechischer Lkw-Fahrer nach einem Unfall auf der Autobahn am »Angerer Berg« rechnen.

Der Mann war am späten Sonntagabend in Richtung Salzburg unterwegs gewesen, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit der Schutzplanke kollidierte. Dabei entstand sowohl an seinem Sattelzug als auch an der Schutzplanke ein Schaden von 10 000 Euro. Statt die Polizei zu informieren, fuhr der Grieche zur 800 Meter entfernten Pannenbucht und schlief im Führerhaus seinen Rausch aus.

Anzeige

Am Montagmorgen fiel dann Mitarbeitern der Siegsdorfer Autobahnmeisterei der Schaden an der Schutzplanke auf. Nachdem sie auch den Sattelzug entdeckten, riefen die Mitarbeiter die Polizei. Die eingetroffenen Beamten weckten den Unfallfahrer und stellten ihn zur Rede. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,34 Promille. Zum Unfallzeitpunkt muss der Wert noch weit höher gewesen sein. Der Berufskraftfahrer musste sofort seinen Führerschein abgeben und wird angezeigt. fb