weather-image
24°

Biathlet Lesser wird Verfolgungs-Dritter

0.0
0.0
Podiumsplatz
Bildtext einblenden
Erik Lesser wurde Dritter im Massenstart. Foto: Expa/Jfk Foto: dpa

Le Grand-Bornand (dpa) - Biathlet Erik Lesser hat zum Abschluss des Weltcups im französischen Le Grand-Bornand dem deutschen Männer-Team den zweiten Podestplatz des Winters beschert.


Der 29-Jährige lieferte im Massenstart vier fehlerfreie Schnellfeuereinlagen ab und musste sich am Ende nur dem siegreichen Franzosen Martin Fourcade und Johannes Thingnes Bö aus Norwegen geschlagen geben. Fourcade traf ebenfalls alle 20 Scheiben und lag 3,9 Sekunden vor Bö, der zweimal in die Strafrunde musste. Lesser kam 6,2 Sekunden hinter dem Weltcup-Gesamtführenden ins Ziel. 

Anzeige

»Ich habe das trainiert, so viel Risiko ist das gar nicht«, sagte der 29-Jährige im ZDF. Aber auch der Thüringer ist nach dem ersten Trimester mit den Kräften am Ende. »Meine Beine sind ganz schön blau, aber ich bin absolut happy und rase jetzt nach Hause«, sagte Lesser, der bereits zum Saisonstart in Östersund Dritter im Sprint geworden war.

Das starke deutsche Team-Ergebnis komplettierte der mit einem Fehler belastete Arnd Peiffer als Sechster (+ 40,5 Sekunden). Sprint-Weltmeister Benedikt Doll schoss fünf Fehler und wurde 18. (+ 1:56,0 Minuten). Massenstart-Weltmeister Simon Schempp musste gleich sechs Mal in die Strafrunde und wurde nach Problemen mit einem seiner vier Magazine nur 25. (+ 3:19,2 Minuten).

Ergebnisse

Deutsche Kader-Profile

Homepage Weltverband