weather-image
13°

Biathleten ohne Podestplatz - Böhm läuft auf Platz fünf

0.0
0.0
Fünfter
Bildtext einblenden
Daniel Böhm wurde bester Deutscher zum Weltcup-Auftakt. Foto: Kimmo Brandt Foto: dpa

Östersund (dpa) - Biathlet Daniel Böhm ist im ersten Einzelrennen der neuen Weltcup-Saison auf Platz fünf gelaufen. Böhm kassierte in Östersund über die 20 Kilometer nur eine Strafminute und hatte am Ende 2:39,3 Minuten Rückstand auf den fehlerfreien Sieger Martin Fourcade aus Frankreich.


Stark war auch Erik Lesser als Zehnter mit 2 Schießfehlern. Böhm schaffte auf Anhieb die Olympia-Norm, Lesser die halbe Normerfüllung. «Der Anfang ist gemacht. Das war ein erste Standortbestimmung, schlauer sind wir nach den nächsten Rennen», resümierte Coach Mark Kirchner, der Böhm ein Sonderlob aussprach. Beim letzten Anschlag ließ er eine Scheibe stehen, ansonsten wäre Böhm - die Strafminute abgezogen - auf Rang zwei gelaufen. «Ich bin super zufrieden», resümierte er mit einem zufriedenen Lächeln auf den Lippen. «Bei dem einen Fehler war ich zu schnell am Abzug.»

Anzeige

Während Böhm und Lesser passable Schießleistungen zeigten, landeten Christoph Stephan (4 Fehler/Platz 26), Arnd Peiffer mit fünf Fehlern (38. Platz) und Florian Graf mit gar sechs Fahrkarten (66.) abgeschlagen im Feld. «Da war mehr drin», meinte Kirchner. Gleich aufgeben wird Peiffer aber nicht, er hatte nicht konsequent genug auf die sich verändernden Windbedingungen reagiert: «Ich werde den Kopf jetzt nicht in den Sand stecken. Es sind ja noch zwei Rennen und dann sieht die Welt wieder ganz anders aus.»