weather-image

Biker (28) bei Unfall von Straße abgedrängt – Helikopter fliegt Verletzten in Klinik

2.5
2.5
Bildtext einblenden
Motorrad-Unfall auf der St2105 in Taching am See
Bildtext einblenden
Ein Motorradfahrer wurde Freitag mittags während eines Überholvorgangs wegen eines ausscherenden Autos von der Straße gedrängt. An der Unfallstelle war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Foto: FDL/Lamminger

Taching am See – Bei einem Überholmanöver kam es am Freitag kurz vor der Mittagszeit auf der Staatsstraße 2105 am Tachinger Feuerwehrhaus zu einem schweren Motorradunfall. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Anzeige

Update, 15 Uhr:

Wie die Polizei Laufen in ihrem Pressebericht mitteilt, passierte der Unfall gegen 11.25 Uhr auf der St 2105 an der Abzweigung nach Palling. Ein 28-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Altötting war hinter mehreren Fahrzeugen in Fahrtrichtung Tittmoning unterwegs. Kurz nach der Abzweigung in Richtung Palling wollte der Biker die vorausfahrenden Fahrzeuge überholen.

Als er bereits auf der linken Fahrbahn war, zog ein Auto aus der Kolonne auf die Gegenfahrbahn, um ebenfalls zu überholen. Der 25-jährige Fahrer am Steuer des Wagens, der ebenfalls aus dem Landkreis Altötting stammt, hatte das sich von hinten nähernde Zweirad übersehen. Das Motorrad wurde vom Wagen seitlich erfasst, wodurch der Biker mit seinem Motorrad in die angrenzende Wiese geschleudert wurde.

Der 28-jährige Kradfahrer wurde beim Sturz verletzt und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus eingeflogen. Über die Schwere der Verletzungen kann die Polizei bislang noch keine Angaben machen. Die Freiwillige Feuerwehr Taching am See war mit rund 15 Mann zur Verkehrslenkung und technischen Hilfeleistung vor Ort.

Erstmeldung, 12.48 Uhr:

Ein Motorradfahrer aus dem Landkreis Altötting war kurz vor 11.30 Uhr auf der Staatsstraße von Taching in Fahrtrichtung Tittmoning unterwegs. Er fuhr hinter einer Autokolonne. Kurz nach der Abzweigung Richtung Palling, auf Höhe des Tachinger Feuerwehrhauses, setzte er zum Überholen an. Als der Biker sich bereits im Überholvorgang befand, scherte vor ihm ein Autofahrer, der ebenfalls überholen wollte und den Zweiradfahrer übersehen hatte, aus der Kolonne auf die linke Spur aus.

Der Motorradfahrer kam von der Fahrbahn ab und schleuderte in die angrenzende Wiese zwischen Fahrbahn und Radweg. Dort kam er erst rund 40 Meter weiter zum Liegen. Wie schwer der Biker bei dem Unfall verletzt wurde, konnten die Rettungskräfte an der Unfallstelle noch nicht genau einschätzen. Der Motorradfahrer wurde von den Einsatzkräften am Unfallort erstversorgt. Vor Ort war auch der Rettungshubschrauber Christoph 14 aus Traunstein.

Die Floriansjünger der Feuerwehr Taching, die von ihrem Feuerwehrhaus keine weite Anfahrt hatten, regelten den Verkehr und reinigten den Radweg von auslaufenden Betriebsstoffen. Der Unfall wurde von der Polizei Laufen aufgenommen.

red/ FDL/Lamminger