weather-image
20°

Binnenschiffer sehen Rot: Schleusenstreiks gehen weiter

Berlin (dpa) - Binnenschiffern und Freizeitkapitänen drohen in Teilen Deutschlands erneut lange Wartezeiten vor den Schleusen. Die Gewerkschaft Verdi rief die Beschäftigten der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung in Rheinland-Pfalz und im Saarland auf, ihre Arbeit morgen wieder niederzulegen. Ihre Kollegen in Bayern befinden sich bereits seit Dienstag in einem weiteren Ausstand. Auch die Schleusenwärter in Nordrhein-Westfallen wollen von kommendem Dienstag an erneut für mehrere Tage streiken.

Anzeige