weather-image
28°

«Black Panther»: Marvels schwarzer Superheld aus Afrika

0.0
0.0
Black Panther
Bildtext einblenden
Nakia (Lupita Nyong'o, l-r), T'Challa/Black Panther (Chadwick Boseman) und Okoye (Danai Gurira) müssen Duelle auf Leben und Tod bestehen. Foto: Marvel Studios Foto: dpa

Mit dieser Comicverfilmung erweitert der Marvel-Kosmos seine Superhelden-Riege um einen weiteren Charakter. Die Geschichte spielt in dem fiktiven, technologisch hoch entwickelten Staat Wakanda.


Berlin (dpa) - Black Power auf der ganzen Linie: Die Marvel-Studios bringen mit «Black Panther» einen afro-amerikanischen Superhelden in die Kinos.

Anzeige

Chadwick Boseman («Gods of Egypt») spielt den Königssohn T'Challa, der nach dem Tod seines Vaters in sein technologisch hochentwickeltes afrikanisches Königsreich Wakanda zurückkehrt. Dort kämpfen etliche Gruppen um die Macht, T'Challa alias Black Panther muss für Ordnung sorgen.

Unter der Regie von Ryan Coogler («Creed: Rocky’s Legacy») gibt es eine ganze Riege schwarze Stars zu bewundern, darunter Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o («12 Years A Slave»), Angela Bassett, Michael B. Jordan, Forest Whitacker oder der gerade für einen Oscar nominierte Daniel Kaluuya («Get Out»). Der Soundtrack zum Action-Spektakel stammt vom Hip-Hop-Giganten Kendrick Lamar.

Black Panther, USA 2018, FSK ab 12, noch keine Angaben zu Filmlänge und FSK, von Ryan Coogler, mit Chadwick Boseman, Lupita Nyong'o, Daniel Kaluuya

Black Panther