weather-image

Blitzer in Trostberg und Stein a.d. Traun

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Mehrere Radarkontrollen wurden am Wochenende in Trostberg und Stein a.d. traun durchgeführt. Und in Engelsberg wurde die Heckscheibe eines Nissans eingeworfen - Zeugen gesucht.


Radarkontrolle in Stein a.d. Traun

Anzeige

Am Freitag, den 22.04.2017, überwachte die Verkehrspolizei Traunstein zwischen 19.30 Uhr und 22 Uhr die 70-km/h-Beschränkung in Stein. Bei einem Durchlauf von fast 300 Fahrzeugen blitzte es viermal im Verwarnungsbereich. Drei Fahrzeuge wurden im Anzeigenbereich geblitzt. Der Schnellste war mit 105 km/h unterwegs. Auf den Fahrer kommen eine Geldbuße in Höhe von 120 Euro und ein Punkt in Flensburg zu.

Radarkontrolle in Trostberg

Von Samstag, den 22.04.2017, 19.30 Uhr auf Sonntag, den 23.04.2017 bis 1 Uhr, überwachte die Verkehrspolizei Traunstein im Bereich Mögling die Geschwindigkeit. Bei einem Durchlauf von fast 250 Fahrzeugen blitzte es 14 mal im Verwarnungsbereich. Der Schnellste war mit 66 km/h innerorts unterwegs. Auf den Fahrzeugführer kommt ein Verwarnungsgeld von 35 Euro zu.

Heckscheibe eingeschlagen in Engelsberg

Wie erst am 24.04.2017 gemeldet worden ist, wurde in der Zeit vom 14.04.2017 bis 18.04.2017 an einem in Engelsberg auf dem Raiffeisenplatz geparkten Nissan die linke hintere Seitenscheibe eingeschlagen. Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Trostberg unter Telefon 08621/9842-0.