weather-image

Blutige IS-Terrorserie in Brüssel erschüttert Europa

Brüssel (dpa) - Die Terrormiliz IS hat Europa ins Mark getroffen: Bei einer Serie von Bombenanschlägen wurden in Brüssel mindestens 34 Menschen getötet und etwa 230 weitere verletzt. Erst erschütterten Explosionen den Flughafen und dann eine U-Bahnstation im EU-Viertel. Bei Razzien fand die Polizei eine IS-Flagge, eine Nagelbombe und chemische Substanzen. Auch in vielen anderen europäischen Städten geht die Terrorangst um: Schwer bewaffnete Sicherheitskräfte patrouillierten an Flughäfen und anderen Verkehrsknotenpunkten. Das Auswärtige Amt richtete einen Krisenstab ein.

Anzeige