weather-image
24°

Bobpilot Lochner verteidigt EM-Titel im Viererbob

0.0
0.0
Viererbob
Bildtext einblenden
Das Team von Johannes Lochner siegte im Viererbob. Foto: Johann Groder Foto: dpa

Alle drei EM-Titel verteidigt. Das deutsche Bobteam überzeugt bei der EM in Innsbruck auf ganzer Linie. Endlich ist auch Doppel-Weltmeister Francesco Friedrich wieder in der Erfolgsspur. Bei den Frauen überragt ein neuformiertes Duo.


Innsbruck (dpa) - Viererbob-Weltmeister Johannes Lochner hat seinen EM-Titel in der Königsklasse verteidigt. Beim deutschen Zweifacherfolg in der EM-Wertung siegte er in Innsbruck-Igls mit Marc Rademacher, Joshua Bluhm und Christian Rasp vor dem Zweierbob-Europameister Francesco Friedrich.

Anzeige

»Ich bin überglücklich, da ist uns ein perfekter zweiter Lauf gelungen, das Metrail läuft, so kann es weitergehen«, sagte Lochner nach seinem dritten Saisonsieg im großen Gefährt. Nico Walther wurde als EM-Vierter hinter Oskars Melbardis aus Lettland Weltcup-Fünfter. Im parallel zur EM ausgetragenen Weltcup schob sich der Kanadier Justin Kripps auf Gesamtrang drei.

Am Samstag hatte Friedrich im fünften Anlauf seinen ersten Sieg in diesem Olympia-Winter eingefahren. In seiner Spezialdisziplin Zweierbob gewann mit Anschieber Thorsten Margis vor Kripps. »Wir können ganz zufrieden sein, der erste Lauf war nicht ganz sauber«, sagte Friedrich. Lob kam von Cheftrainer René Spies: »Es war ein starkes Rennen. Er muss jetzt wieder in einen Lauf reinkommen.« Lochner kam mit Bluhm als Gesamt-Vierter auf EM-Rang drei hinter dem Schweizer Clemens Bracher. Walther landete in der EM-Wertung mit Anschieber Christian Poser auf Platz sieben und wurde Weltcup-Elfter.

Bei den Frauen gab es ebenfalls einen Dreifacherfolg. Den EM-Titel sicherte sich das neuformierte Duo Stephanie Schneider und Annika Drazek. Wächst da ein neues Traumduo zusammen? »Das wird sich in den Weltcups herausstellen, die Entscheidungen treffen die Trainer, es war nur eine erste Probe«, sagte Drazek und meinte selbstbewusst: »Wir sind schnell, das wissen wir.« Schneider sprach von einem »durchschlagskräftigen Duo«.

Titelverteidigerin Mariama Jamanka kam mit Schneiders Stammanschieberin Lisa Marie Buckwitz auf EM-Rang zwei und Weltcup-Platz drei. EM-Dritte und Weltcup-Fünfte wurde Anna Köhler aus Winterberg mit Ann-Christin Strack.

BSD-Homepage mit Weltcup-Terminen