Bombe am Bonner Bahnhof: Urteil erwartet

Düsseldorf (dpa) - Im Terrorprozess um eine Bombe am Bonner Hauptbahnhof und ein mutmaßliches Mordkomplott von Islamisten soll heute das Urteil verkündet werden. Die Bundesanwaltschaft fordert für den Hauptangeklagten Marco G. lebenslange Haft und die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld. Vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf sind drei weitere Männer angeklagt. Am 10. Dezember 2012 war ein Sprengsatz auf dem Bonner Hauptbahnhof entdeckt worden - ohne Zünder. Das mutmaßliche Mordkommando war im März 2013 aufgeflogen.

Anzeige